Auch Kinder haben heutzutage einen durchgeplanten und stressigen Alltag. Angefangen von dem morgendlichen Zeitdruck in die Kita oder die Schule zu kommen, dem durchstrukturierten Alltag, dem wilden Toben und Spielen oder auch dem vielen Sitzen in der Schule – die vielen Aushandlungs- und Lernprozesse. Am Nachmittag noch schnell einkaufen oder zum Turnen und schon ist es abends und fast schon Schlafenszeit!

human-723581_1280

Bewegung

Das Kinderyoga Angebot von mir setzt genau hier an und bring Ruhe und Ausgeglichenheit in den Alltag. Auf spielerische Art und Weise können Kinder in der Yogastunde ihrem Bewegungsdrang nachkommen. Durch das Wiederholen bestimmter Bewegungsabläufe (beispielsweise der Kinder-Sonnengruß)  kann das Gehirn bestimmte Bewegungsmuster erkennen und abspeichern. Verschiedene Gehirnareale vernetzen sich dabei und diese stehen dann auch für andere Handlungsabläufe zur Verfügung. Durch die Konzentration auf sich selbst setzt eine bewusste, achtsame Körperwahrnehmung  ein. Die Konzentrationsfähigkeit steigt und die Entwicklung eines Körperbewusstseins wird gefördert. Ganz nebenbei wird die Muskulatur sanft gestärkt und gedehnt sowie der Gleichgewichtssinn geschult. Eine ausreichende Bewegung kräftigt und stärkt den Körper, dies hat Auswirkung auf ein gutes Körpergefühl. Ein gutes Körpergefühl wiederum stärkt das Selbstbewusstsein und -vertrauen, was u.a. einen positiven Einfluss auf den sozialen Umgang mit Anderen hat.

Geschichten und Traumreisen

IMG_5724In den kleinen Yoga-Geschichten haben die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in die Helden hineinzuversetzen, die spannenden, traurigen oder auch lustigen Abenteuer der Protagonisten mitzuerleben und anschließend zu erzählen, ob sie schon ähnliches erlebt haben. Hierbei werden einerseits das Emphatievermögen, gegenseitige Rücksichtnahme, Toleranz usw. thematisiert und gefördert, andererseits können kognitive Fähigkeiten (z.B. Wissen über bestimmte Lebewesen, deren Gewohnheiten, Lebensräume, Bedrohungen usw.) erlernt werden. Durch Traumreisen und kleine Konzentrationsübungen kommt der Körper und Geist zur Ruhe.

Gruppenzusammenhalt

Gezielte Partnerübungen (z.B. Partnermassagen oder auch Übungen aus dem Akrobatischen Bereich) stärken den Gruppenzusammenhalt. So kann das Vertrauen in den Anderen/die Gruppe gezielt aufgebaut werden. Da jegliche Leistungsorientierung und Wettbewerb dem Yoga fern liegt, können alle Kinder in einer Yogastunde persönliche Erfolge erleben, was zu der Entwicklung eines gesteigerten Selbstvertrauens, Selbstbewusstseins, Stabilität und Sicherheit führt. Aus dieser Sicherheit heraus können Kinder ihre sozialen Kompetenzen und Fähigkeiten weiter entwickeln.

RitualeIMG_5484

Jede Yogastunde hat ein festes Begrüßungs- und Verabschiedungsritual. Auch der Aufbau der Yogastunde folgt einer immer wiederkehrenden Struktur, welche aber durch variable Bewegungs-, Gruppen- und Entspannungsübungen ergänzt wird.

Jedes Stundenbild steht unter einem bestimmten Überthema. Dies können Jahreszeiten, Feiertage, Landschaften, Naturschauspiele oder auch Tiere sein. Jede Yogastunde ist in ihren einzelnen Abschnitten passend mit diesem Thema verknüpft. Unter Stundenbilder  könnt ihr konkrete Yogastunden von mir nachlesen. Bei dem Stundenbild Wüstenwanderung stelle ich nochmals dar, was Kinder bei dieser konkreten Yogastunde lernen können.

Einrichtungen

Das Kursangebot richtet sich an öffentliche und private Einrichtungen der Kinderbetreuung (Kindertagesstätten, Kinderläden, Schulen oder andere Einrichtungen die mit Kindern im Alter zwischen 3-12 Jahre arbeiten).

Sofern es die Räumlichkeiten zulassen, komme ich gerne zu Ihnen in die Einrichtung und unterrichte direkt vor Ort. Es können allerdings auch extern Räumlichkeiten angemietet werden. Je nachdem wo das Angebot stattfindet und ob dadurch zusätzliche Kosten für Raummiete o.ä. entstehen, variiert der Preis pro Stunde. Eine Kinderyogastunde hat eine Dauer von 45-60 Minuten (je nach Alter) und eine Teilnehmer_innenbegrenzung von 10-12 Kindern pro Gruppe.