Jeder Tag ist anders! Die Jahreszeiten vergehen, die Temperaturen steigen und fallen, es ist früh morgens oder am Abend: All das wirkt sich auf das körperliche Wohlbefinden und auf unsere Energiereserven aus. An manchen Tagen könnte man Bäume ausreißen; an anderen möchte man das Bett gar nicht verlassen. Und weil kein Tag dem anderen gleicht, wird auch jede Yogastunde individuell an die tagesformabhängige körperliche und geistige Verfassung der Teilnehmer_innen angepasst. So können sich die Teilnehmer_innen optimal entspannen und auspowern.

Stil

IMG_5668Mein Yogastil ist dynamisch und körperlich anspruchsvoll. In jeder Yogastunde begegnen die Schüler_innen neuen körperlichen Herausforderungen und entdecken dabei auch ihre eigenen
Grenzen. Durch dynamische und fließende Übergänge von einer Yogaposition in die andere, dem Wechseln aus An- und Entspannung der Muskulatur und der bewussten Atmung fällt es leicht, sich auf sich selbst und den eigenen Körper zu konzentrieren. Das Resultat: Der Geist beruhigt sich. Am Ende einer jeden Yogastunde fühlt man sich klarer und frischer als zuvor.

Jede Yogastunde beinhaltet drei Aspekte: Körperliche Übungen (Asanas), Atemübungen (Pranayama) und die geistige und körperliche Entspannung (Shavasana + meditative Übungen).

Wer

Das Yogaangebot von mir richtet sich an alle Menschen. Egal wie fit, wie alt oder wie schwer. Denn jeder Mensch, der atmet, kann Yoga machen. Durch die individuelle Anpassung der Yogastunde, kann ich auf spezielle Wünsche und Bedürfnisse, wie etwa Rückenleiden oder Verspannungen, eingehen.

mala-beads-688163_1280So ist eine Lunch Yogastunde auf die besonderen Bedürfnisse von erwachsenen Menschen ausgerichtet, die täglich viele Stunden am Schreibtisch sitzen. Eine Yogastunde wird in diesem Fall mit dem Fokus aufgebaut, die Schultern, den Nacken, die Hüften und die Handgelenke zu dehnen, aber auch den Rücken zu stärken und die Beine und die Füße zu aktivieren.

Genauso ist es mir möglich, spezielle Yogastunden für Menschen zu konzipieren, die beispielsweise viel Klettern, Volleyball spielen oder Fahrrad fahren und im Zuge dessen teilweise eine punktuell sehr ausgeprägte, aber häufig auch wenig gedehnte Muskulatur haben. Dies schränkt u.a. den Bewegungsspielraum ein und kann Haltungsschäden oder gar Schmerzen verursachen. Eine gedehnte Muskulatur beugt Verletzungen vor und kann das Leistungsniveau in anderen Sportarten steigern – weil es beispielsweise möglich ist beim Joggen größere Schritte zu machen oder beim Klettern eine größerer Bewegungsfreiheit von Beinen und Armen erlangt werden kann. Eine auf spezielle Zielgruppen ausgerichtete Yogastunde nimmt genau diese individuellen  “Problem-” Körperregionen in den Fokus und schafft durch gezielte Übungen Abhilfe.

Auf Nachfrage sind auch Einzelstunden möglich.